Tutorials
Olaf (Mobildisko) hat mir verraten, wie er 3D Gebäude macht...
03.06.2014 - 08:29

Halli hallo,

Olaf hat mir verraten wie er seine 3D Gebäude Animationen erstellt... die Beschreibung ist recht hilfreich, auch für andere Situationen, daher poste ich die mal hier:

Zitat:

Gebäude:
ich hab das haus (kirche) alle 45° fotografiert (ausser der draufsicht von oben, da gab es ein Foto aus google maps)
für hintergrundbilder zum nachzeichnen...
zuerst die seiten-ansicht nach foto gezeichnet aber schon die Linien der Himmel-ansicht (turm hintere linien) mit reingemalt, vorerst
irgentwo nahe am Turm, hauptsache ist das die gleich mit im Frame sind, sonst geht kein morph.
dann das frame kopiert/fram dazu und reinkopiert...
danach hintergrundbild himmelansicht...
dann die Punkte vom Haus so verschoben das sie zur Himmelansicht passen und dabei die Turm-linien an Position gebracht,
dann das ganze 5 morpschritte... weil:
diagonalen werden beim morph verzerrt, also kann man bei wenigen schritten diese verzerrung mit hand "gerade-richten, ausgleichen"
danach nochmal zwischen-schrittmorphe gemacht bis es nicht mehr rucket
das als frame speichern

zweiter schritt
das erste seitenframe vom ersten schritt in neue figur kopieren,
das 45° vorderansichtbild laden und die punkte der framefigur nach dem bild verschieben,
jetz die vorderansicht dazu zeichnen und gleich noch die linien vom turm der frontansicht irgenwo neben den turm zeichnen
nun genauso wie beim ersten schritt wenige morphe machen und die verzerrung mit hand korrigieren,
danach erst die "unterschritte" morphen,
das frame speichern
es wird später frame-reihenfolge-getauscht an das erste frame drangehängt

dritter schritt
das letzte 45° frame von schritt 2 kopieren in ein neues frame (dadurch hat man immer die selbe figur-übergangsgröße)
das vorderansicht hintergrundbild laden
jetzt die punkte dem bild anpassen, dabei überdecken sich die linien der ersten seitenansicht (ist erstmal egal)
nun die reste vom turm dazu malen
wieder die wenigen morpschritte....
und die prozedur mit den zwischenschritten
das als drittes frame speichern

nun alle 3 framesets zu einem zusammensetzen.
jetzt hat man unmengen von linien, was keinlaser ausgeben kann, also werden möglicht viele nicht sichtbar sein sollenden linien
gelöscht, bzw geblankt dabei ändert sich der punktestatus und das bild fällt erstmal zusammen
ich hab in jedem einzelframe den Punktestatus von ecken wieder auf 3 gestellt.

wichtig ist: blanken immer erst am ende,
die reihenfolge der liniem möglichst so malen das die nächsten dranhängenden im nächsten folge frameset
nicht so weit weg sind, erst wenn alles fertig ist kann man geblankte bzw in einem frame nicht gebrauchte
linien rauslöschen

das genialste tool was man hierfür braucht ist die frame-info
dort kann man super die einzelnen punkte, linien an bzw. abwählen
und durch die punkt-nummer-anzeige sieht man genau welcher punkt, line usw zu welchen bildteil gehört

du siehst am frame (geblankte linien) wo ich geschummelt habe lachend


Tschosef


gedruckt am 05.03.2021 - 21:09
http://www.he-laserscan.de/include.php?path=content&contentid=499